BEWERBUNG
 
Fristen
Beginn der Einreichung eines Beitrags: 01.04.2016, 12:00 (GMT+1)
Ende der Einreichung eines Beitrags: 31.10.2016, 18:00 (GMT+1)
Benachrichtigung der Autoren/innen über den provisorischen Entscheid: ab 01.02.2017, 12:00 (GMT+1)
Benachrichtigung der Autoren/innen über den definitiven Entscheid: ab 01.04.2017, 12:00 (GMT+1)
Frist für die Zahlung der Tagungsgebühren für Personen, die einen Beitrag eingereicht haben: 15.04.2017, 18:00 (GMT+1)

Prinzip
In den didaktischen Werkschauen haben Sie die Möglichkeit, mit einem selbst erstellten Filmbeitrag Situationen aus Ihrer Unterrichtsrealität vorzustellen (max. 3 Minuten lang, auch mit Smartphone im Querformat möglich). Am Ende des Films stellen Sie zwei Fragen zur Unterrichtsdidaktik, die sich auf die Situationen beziehen und mit denen Sie sich selbst beschäftigten. Diese Fragen werden von den Teilnehmern der didaktischen Werkschauen im Anschluss an die Filmpräsentation in Kleingruppen diskutiert und die Diskussionsergebnisse werden präsentiert. Sie selbst nehmen an der didaktischen Werkschau teil, in der Ihr Film präsentiert wird.
 
Bewertungsphase
Wie für die Beiträge in den Sektionen muss für die Präsentation eines Films ein Abstract eingereicht werden. In dem Abstract soll der Filmbeitrag so genau wie möglich beschrieben werden und die didaktischen Fragen formuliert werden. Die Abstracts werden nach publizierten Kriterien bewertet und ausgewählt.
 
Die Abstracts werden nach den folgenden Kriterien bewertet:
  • Relevanz für die didaktischen Werkschauen
  • Machbarkeit in möglichem Zeitrahmen
  • Originalität / Neuer Blick
  • Interessanter Beitrag für die Fachdiskussion
  • Boni (Internationalität, Nachwuchs, Bekanntheit)
  • Sprachliche Qualität