STIPENDIEN
 
Bitte informieren Sie sich bei den folgenden Institutionen über die entsprechenden Stipendienmöglichkeiten.
Der/die Suchende nimmt direkt Kontakt mit den Stipendiengebern auf. Der Antrag sowie alle weiteren Schritte verlaufen unabhängig vom IDT-Tagungsmanagement. Bitte beachten Sie, dass bei Stipendiengeber wie z.B. das Goethe-Institut die Unterkunft im Stipendium inbegriffen sein kann. Vermeiden Sie deshalb Doppelbuchungen, denn bei einer anfälligen Stornierung fallen Gebühren von CHF 50.- an.
Die Deutsche Auslandsgesellschaft e.V. vergibt bis zu 20 Teil-Stipendien an Deutschlehrkräfte im aktiven Schuldienst aus Nord- und Nordosteuropa (Belarus, Dänemark, Estland, Färöer, Finnland, Island, Lettland, Litauen, Norwegen, Polen (Nord), Russland (Nordwest) und Schweden). Nähere Informationen und das Formular finden sich unter DAG Fortbildung. Bitte lesen Sie die Bedingungen genau und beachten Sie, dass die Antworten im Bewerbungsformular für den Auswahlprozess eine Rolle spielen. Der Bewerbungsschluss (19.10.2016) wird streng gehandhabt.
Die beiden folgenden Personenkreise können sich beim DAAD um Zuschüsse für die Teilnahme an der IDT bewerben, wenn sie nachweislich einen Beitrag für das Programm einreichen:
- DAAD-Lektorinnen und -Lektoren weltweit, die zum Zeitpunkt der Tagung vom DAAD gefördert werden,
- beim DAAD registrierte Ortslektorinnen und -lektoren
 Lehrkräfte an deutschen Hochschulen mit einem Beitrag im IDT-Programm haben die Möglichkeit, Reisekostenzuschüsse im Rahmen des DAAD-Kongressreiseprogramms zu beantragen (Antrag bis spätestens 31. März 2017). Genauere Informationen erhalten DAAD- Lektorinnen und –Lektoren sowie beim DAAD registrierte Ortslektoren in den Portalen für diese Gruppen auf der Website des DAAD. Sie werden zusätzlich per Rundmail informiert.
Die Goethe-Institute im Ausland vergeben Stipendien an Fortbildner und Lehrkräfte. Wünschenswert wäre, dass die Bewerberinnen und Bewerber multiplikatorische Funktionen, z. B. in den Deutschlehrerinnen-und  Deutschlehrerverbänden oder anderen wichtigen Gremien ausüben. Voraussetzung für die Stipendienvergabe ist, dass ein Sektionsbeitrag eingereicht wurde. Genauere Informationen erhalten Interessenten von dem jeweiligen Goethe-Institut in ihrem Land. Das Stipendium umfasst die Teilnahmegebühr, die Hotelkosten (nach Absprache) und eine Reisekostenpauschale. Die Stipendienempfänger dürfen keine weitere Förderung durch andere Organisationen erhalten.