FENSTER UND DACHL-CAFÉ
 
VERBANDSFENSTER DER WELT
Donnerstag, 03.08. und Freitag, 04.08.2017
12.30-14.00 / Bei gutem Wetter (Sonne): Innenhof Universität Pérolles 21 und 22;
Bei schlechtem Wetter (Regen): Eingang und Untergeschoss Hochschule für Technik und Architektur

Am Donnerstag und Freitag findet über Mittag der Markt der Verbandsfenster der Welt statt. Die Länderfenster geben Einblick in die Arbeit und Aktivitäten von Deutschlehrerverbänden in verschiedenen Ländern. Die Vertreter/innen präsentieren ihr Land, ihren Verband und laden zum Entdecken, Gespräch und Austausch ein.
DACHL-FENSTER
Montag, 31.07. bis Freitag, 04.08.2017
Täglich / Stand Nr. 25, Zone B, Pérolles 21, 1.Stock
Die Verbandsfenster der DACHL-Länder präsentieren ihr Land und ihren Verband während der ganzen Tagung in den DACHL-Fenstern. Hier liegt auch das DACHL-Quiz auf, wo es tolle Preise zu gewinnen gibt!

Der FaDaF (Fachverband Deutsch als Fremd- und Zweitsprache e. V.) organisiert und betreut das deutsche Fenster (D). Es liegen die verschiedensten Materialien aus, etwa Bücher aus der FaDaF-Reihe „Materialien Deutsch als Fremdsprache“ (= MatDaF), das „DSH-Handbuch für Prüferinnen und Prüfer“, die vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und vom FaDaF gemeinsam herausgegebene Zeitschrift „InfoDaF“ und v. a. mehr.

Am FaDaF-Stand werden die Teilnehmenden ausführlich über DaF und DaZ an Schulen, Hochschulen und in der Erwachsenenbildung in Deutschland und über die Aktivitäten des Verbands als deren Interessensvertretung beraten. Darüber hinaus können zahlreiche Lehrmaterialien, an deren Entwicklung der FaDaF im Rahmen von internationalen Projekten beteiligt war, dort angesehen und ausprobiert werden.

Das österreichische Fenster (A) wird vom ÖDaF (Österreichischer Verband für Deutsch als Fremd- und Zweitsprache) koordiniert. Österreichische Einrichtungen, die für DaF-Lehrende und Lernende weltweit von Interesse sind, stellen sich hier vor: das Österreich Institut, die ÖsterreichBibliotheken, das Österreichische Sprachdiplom Deutsch, der Österreichische akademische Austauschdienst (OeAD), die im Unterrichtsministerium angesiedelte Abteilung „Kulturund Sprache“, die Weiterbildungsseminare für Lehrende weltweit organisiert, das Sprachenzentrum der Universität Wien und die Diplomatische Akademie Wien.
 
Die beiden Schweizer Verbände AkDaF (Arbeitskreis Deutsch als Fremdsprache/Deutsch als Zweitsprache in der Schweiz) und Ledafids (Verein der Lehrenden für Deutsch als Fremdsprache und Zweitsprache an Hochschulen in der Schweiz) organisieren und betreuen das Schweizer Fenster (CH), wo verschiedene Materialien aufliegen oder online direkt am Computer angesehen werden können. Interessierte Teilnehmende erhalten hier kompetent Auskunft über die Schweizer Kultur und Landeskunde, zu Sprachenpolitik und zum Schulsystem oder zum DaF/DaZ-Unterricht in der Schweiz. Zudem erhalten die Besucherinnen und Besucher kostenlos die Broschüre „Zugänge“ mit Adressen und Informationen zu Schweizer Institutionen und eine didaktisierte Sammlung mit Schweizer Rezepten. Im Weiteren präsentieren sich u. a. Präsenz Schweiz, zuständig für die Landeskommunikation und die Förderung der Visibilität der Schweiz im Ausland, und die mehrsprachige Zeitschrift für Sprachunterricht und Sprachenlernen „Babylonia“. Ein Büchertisch von Pro Helvetia gibt einen repräsentativen Überblick über die neuere Schweizer Literatur.

Als viertkleinster Staat Europas und sechstkleinster Staat der Welt liegt das Fürstentum Liechtenstein im Zentrum des europäischen Alpenbogens, zwischen der Schweiz und Österreich. Das Liechtensteiner Fenster (L) präsentiert diesmal besonders zwei Projekte: Liechtenstein Languages (Verein Neues Lernen) und Intensivkurs Deutsch als Zweitsprache (Schulamt Liechtenstein). Alle Interessierten bekommen kostenlos das Material dazu, sowie eine kleinere Auswahl von Produkten, die das Land und die Leute des Fürstentums Liechtenstein vorstellen.
DACHL-CAFÉ
Montag, 31.07. bis Freitag, 04.08.2017
Täglich / Stand Nr. 27, Zone B, Pérolles 21, 1. Stock

Beim Stand Nr. 27 befindet sich das DACHL-Café, das während der ganzen Tagung geöffnet sein wird. Dort kann man sich bei einer Tasse Kaffee treffen, sich austauschen - zum Beispiel über das DACHL-Prinzip - oder Tipps abgeben, wer wohl den DACHL-Fundstücke-Wettbewerb gewonnen hat. Im DACHL-Café sind in loser Folge verschiedene Aktivitäten und Veranstaltungen geplant, so etwa die Verkündung der Gewinner/innen des DACHL-Quiz. Nähere Informationen zu Aktivitäten, Präsentationen oder Preisvergaben der Gewinnspiele sind während der Tagung, direkt bei den Verbandsfenstern der DACHL-Länder, erhältlich.

Verantwortliche: Jeannine Meierhofer
Letzte Aktualisierung: 01.05.2017